Kreta Reisebericht

herrliche Strände, hohe Bergketten, tiefe Schluchten und fruchtbare Landschaften. Auf unserer letzten AIDA -Tour sahen wir Kreta nur beim Ab - und Anlegen. Diesmal wollten wir mehr von dieser Insel sehen. Kreta nennt man auch die Wiege Europas. Fünf Kilometer von Heraklion entfernt liegt Knossos, die älteste Stadt Europas im Zentrum der Minoischen Kultur. Man kann nur ahnen, wie gigantisch diese Palastanlage war, die wir hier bewundern konnten. Die Kostbarkeiten und Fundstücke, die man dieser Anlage entnahm, befinden sich im Archäologischen Museum von Heraklion.

Ein weiterer Höhepunkt unseres Ausflugs war das Museumsdörfchen Arolithos. Die Gebäude hier sind ausnahmslos nach überlieferter Baukunst errichtet und auch zum Teil eingerichtet. Dieses Dorf wurde von einem reichen kretanischen Patrioten gesponsert. Bei feinstem Wetter waren wir auf dem Dorfplatz zu landestypischen Spezialitäten und Folkloreauftritten eingeladen. Dieser Tag gab uns viele Eindrücke von Griechenlands größter Insel. Hier könnte man auch mal einen 14 tägigen Urlaub verbringen, ohne dass Langeweile angesagt ist.

Ankunft in Heraklion.

Blick aus der Kabine.

Knossos

Die Ruinen lassen nur ahnen, wie schön die Gebäude einmal waren.

Museumsdörfchen

Arolithos

Hier kann man es gut aushalten.

 

 

.

 

 

Reiseberichte Fotos

In den Fjorden
Kamelritt in der Wüste

Seit mehr als 15 Jahren unter den GOOGLE Top - Platzierungen.

erde02