Libanon

Libanon - die Schweiz des Nahen Ostens hörten wir schon oft. Wir können dies nur bestätigen, denn nach einer halben Stunde Busfahrt von Beirut Richtung Baalbek waren wir mitten in den Bergen auf 2000 m. In der Ferne sah man sogar Berge über 3500 m, die schneebedeckt waren. Rechts und links des Weges sahen wir moderne Ortschaften, die restauriert oder neu gebaut waren. Wir sahen nicht mehr viel von den verheerenden Bürgerkriegsschäden. Dann fuhren wir durch die Bekaa - Hochebene, ein sehr fruchtbarer Streifen dieses schönen Landes. Auf den Straßen waren manchmal Kontrollposten, denn wir wechselten die Einflußgebiete. Mal waren wir auf christlichem-, mal auf moslemischem Boden, und sogar ein Hisbollah-Gebiet durchfuhren wir.

Wir wollten nach Baalbek, denn kurz zuvor hatten wir einen Bericht im Fernsehen darüber gesehen. Es soll die größte römische, noch teilweise erhaltene Anlage der Welt sein. 300 Jahre haben die Römer daran verändert und neu gebaut. Eine Architektur, einmalig in der Welt, allein schon die 6 Säulen des Jupiter - Tempels zeigen dieses. Wir sind der Meinung, das die Pyramiden von Giseh nicht viel komplizierter zu bauen waren, sondern nur älter sind. Dieser Ausflug war einer der schönsten auf allen unseren AIDA-Reisen.

Danach kehrten wir in der Weinkellerei Ksara ein, die einen hervorragen Wein produziert, der in einem 2 km langen Naturstollen lagert. Die Vielfalt der leckeren libanesischen Küche probierten wir auch, bevor wir zur Stadtrundfahrt nach Beirut starteten. Die Stadt ist eine glitzernde Finanzmetropole.Hier treffen die Moderne mit vielen Kulturen aufeinander. In Beirut am Meer baden, eine Stunde Autofahrt und in den Bergen Skifahren. Der Libanon ist ein schönes Urlaubsland, hoffentlich bleibt es hier auch in der Zukunft friedlich.

Skyline von Beirut

Bekaa - Hochebene

Im Bürgerkrieg zerschossener Tunnel.

Tempelanlage von Baalbek

Im Hintergrund Schnee auf dem Libanongebirge.

Die sechs Säulen des Jupiter -  Tempel.

Bacchus -  Tempel

Zwischenstopp mit echt libanesischen Spezialitäten.

Die Ksara - Weinkellerei.

Die Zeder, Symbol auf der Nationalflagge.

Beirut von oben.

Ab und zu stößt man auf Reste des Bürgerkrieges.

Hotel Massabki in Chtaura - hier kennt man noch keine Euros!

 

 

.

 

 

Reiseberichte Fotos

In den Fjorden
Kamelritt in der Wüste

Seit mehr als 15 Jahren unter den GOOGLE Top - Platzierungen.

erde02